Energieausweis

Als Aussteller für Energieausweise nach § 21 EnEV bin ich bei der Deutschen Energie-Agentur (dena)  registriert

Foto: Ingenieur Adamek ist bei der dena (Deutsche Energie-Agentur) registrierter Aussteller für Energieausweise für Gebäude

Mit Inkrafttreten der Energieeinspar-verordnung (EnEV 2013) am 01.05.2014 sind Eigentümer verpflichtet, den Energieausweis unaufgefordert den Miet- oder Kaufinteressenten vorzulegen.

Der Energieausweis als Chance:

Betrachten Sie den Energieausweis nicht als lästiges Übel, sondern als Chance für Ihre Immobilie. Bei Immobilien stehen die Qualität der Bausubstanz und der Wert des Gebäudes in ganz engem Zusammenhang. Doch um zu wissen, wie es um die Qualität des Gebäudes bestellt ist, und wo Verbesserungen angesagt sind, bedarf es einer genauen Analyse. Und genau hier setzt der Energieausweis mit seinen Sanierungsempfehlungen für eine bauliche und energetische Instandsetzung an.

Der Energieausweis als Marketing-Instrument:

Bei Verkauf oder Vermietung ist der Energieausweis ein wertvolles Argument, das über den energetischen Zustand der Immobilie informiert. Er kann die Attraktivität bei der Vermietung Ihrer Immobilie steigern und als Marketinginstrument in Immobilienanzeigen dienen.

Der Energiebedarfsausweis:

Gibt Auskunft darüber, wie energieeffizient ein Gebäude wirklich ist. Die Energieeffizienz des Gebäudes kann durch den jährlichen Energiebedarf für Beheizung, Warmwasseraufbereitung und Wohnungslüftung ermittelt werden.

Im Rahmen einer energetischen Bestandsaufnahme vor Ort wird der Ist-Zustand des Gebäudes ermittelt. Hier wird nicht das Wohnverhalten der Mieter sondern die Bausubstanz bewertet.

Zu den Bewertungskriterien zählen:

  • Die Art und Qualität der vorhandenen Dämmungen,
  • der Zustand der Fenster, der Türen, des Daches & der Kellerdecke,
  • die Bewertung der Gebäudehülle,
  • sowie die Überprüfung der Qualität der Heizungsanlagen / Warmwasserbereitung.

Mit in die Berechnung fließen außerdem die Eigenschaften der Lüftungs- und Heizanlage ein und auch die Verwendung regenerativer Energien wie Wärmepumpen oder Solarenergie.

Aus diesen Daten wird dann berechnet, wie viel Energie für das Gebäude bei durchschnittlichem Nutzverhalten und Klima pro Jahr verbraucht wird.

 

Ingenieurbüro Adamek

Imigstrasse 25
44339 Dortmund

Kontakt

Telefon: 0231 - 222 61 90
Email: kontakt@energiedo.de

Links

Kontakt & Impressum
webdesign: www.reuter-werbung.de